Kreta – Geschichte und Klima

Bild von KretaDie sagenumwobene griechische Insel Kreta wird in zwei geschichtliche Epochen unterteilt:

Die vorgeschichtliche und die historische.

Bekannt ist die Minoische Kultur – etwa 3000 v. Chr. bis 1050 v. Chr.. Sie zählt sowohl zu der vorgeschichtlichen, als auch zur historischen Zeit Kretas. Wann genau die erste Besiedlung stattfand, weiß niemand. Der Fund von Steinwerkzeugen lässt vermuten, dass vor circa 130.000 Jahren menschliches Leben auf Kreta herrschte. Es existieren viele verschiedene Fundstellen.

So wurden Faustkeile, Schaber und weitere Werkzeuge an der Südküste bei Plakias und am Unterlauf des Megalopotamos entdeckt. Weitere historisch wertvolle Steinobjekte wie zum Beispiel Projektilspitzen und Stichel wurden in der Gemeinde Agios Vasilios freigelegt.

Die Minoische, Archaische und klassische Zeit

3000 vor Christus – Die Minoische Epoche Kretas begann und wurde stark von eventuellen Einwandern aus Kleinasien geprägt.

Ein wahrer kultureller und wirtschaftlicher Aufschwung wurde in Gang gesetzt. Auch die Verarbeitung von Metall wurde wahrscheinlich von Kleinasien übernommen. Der Fortschritt, hielt allmählig Einzug auf Kreta.

Das 13. Jahrhundert v. Chr. beendete die Minoische Epoche. Auf sie folgte die Archaische und klassische Zeit. Achäer beherrschten Kreta. Weitere Eroberer vom griechischen Festland ließen nicht lange auf sich warten. Dies geschah im 11. Jahrhundert v. Chr.. Leider gibt es wenig schriftliche Quellen über die Frühgeschichte Kretas.

Die Zeit schritt voran!

Es folgten Hellenismus, Kaiserzeit, Byzantinisches Reich, Sarazenenherrschaft,  Venezianische Herrschaft, Osmanische Herrschaft, De-facto-Unabhängigkeit, Wiedervereinigung mit Griechenland (seit 1913), Zweiter Weltkrieg und das heutige Kreta, wie wir es kennen und lieben.

Über das Klima auf Kreta

Das Wetter auf Kreta ist relativ ausgeglichen. Kretas ausgewogenes Mittelmeerklima ist wohltuend und angenehm. Etwa 300 Sonnentage im Jahr lassen Urlauberherzen höher schlagen. Die Sommermonate sind warm und trocken. Im Winter regnet es oft, dennoch bleibt es insgesamt schön mild. Die Klimazonen dieser griechischen Insel reichen von trocken-heiß bis zu feucht-alpin. In den Hochlagen der Gebirgszüge schneit es häufig.

Ob Flora und Fauna, ob Land, Leute, Klima oder Lebensart. Kreta ist in jeder Hinsicht abwechslungsreich und steckt voller Geheimnisse, die es zu entdecken gilt.

Kreta-eine faszinierende griechische Insel, deren Charme die Vielfalt ist!

Bildquellenangabe: Jürgen Frey /pixelio.de


Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!